Preberlauf 2008

preberlauf_ergebnisliste_2008.pdf
Adobe Acrobat Dokument 31.8 KB

Es waren über 300 Teilnehmer die sich auch in diesem Jahr beim Preberlauf beteiligten. Zahlreiche Genießer waren unterwegs um die 89 Sprinter anzufeuern, die gegen die Stoppuhr und den inneren Schweinehund kämpften. Ein jeder für sich ist ein Sieger, der sich dieser Herausforderung stellt und verdient von uns allen größte Bewunderung.

 

Seinen sechsten Sieg in Folge feierte der Sauerfelder Wieland Johann, der mit 51:50 für 1200 Höhenmeter am obersten Podest stand. Mit 4:34  Rückstand folgte Heinz Verbnjak (56:24,00) aus Klagenfurt, vor Stonig Adi aus Kleinarl (56:33,00).
In der AKII siegte Franz Deisenberger aus Leogang (58:54,00) vor Josef Feuchter aus Tamsweg (1:01:36,0) und Essl Anton aus Abtenau (1:023,0).
Auch 5 Damen kämpften sich dem Gipfelkreuz entgegen. Michaela Essl aus Abtenau hatte mit einer Zeit von 1:10:54,0 die Nase vorne. Gefolgt von Astrid Kopp aus Althofen (Kärnten) 1:18:36,0 und Ulli Schultes aus Wien (1:27:25,0).

Bei der Labestation auf der Halterhütte ging es heiß her. Das CSC Team und der Hüttenwirt Hachtl hatten alle Hände voll zu tun. Eine besondere Attraktion boten die drei Schweizer Freunde, die ein Käsefondue für alle Teilnehmer aufwarteten.

Bei der Siegerehrung im Gasthof Maier wurden dann die Sieger ausgiebig gefeiert. Bürgermeister Alois Lankmaier, Landtagsabgeordneter Manfred Sampl, sowie der stellvertretende Obmann des Tourismusverbandes Egon Setznagl würdigten die Veranstaltung und überreichten die Siegesprämien.

Ein Highlight jedes Preberlaufes ist die umfangreiche Sachpreisverlosung, wobei wir uns bei allen Sponsoren und Sachpreisspendern recht herzlich bedanken möchten.

BESTEN DANK für Eure TEILNAHME und das
Preberlaufteam hofft auf ein Wiedersehen beim Preberlauf 2009!