Der Preberlauf

Preberkönig Hans Wieland feiert seinen 11. Titel

Alle die den Wetterprognosen nicht geglaubt haben, wurden am Sonntag, dem 10. März beim Preberlauf im Lungau belohnt. Blauer Himmel erstreckt sich über den Tamsweger Hausberg, einzig der Wind konnte nicht abgestellt werden.

 

An die 400 Tourensportler erfreuten sich an diesem Event. Während sich die Genießer die Strecke im gemütlichen Tempo und selbst gewählten Ziel gaben, waren es 71 Sprinter die nach dem Rennen auf der Ergebnisliste zu finden waren.

 

Es war ein spannendes Rennen, da einige Kapazunder der Tourenszene (die Nationalteam Mitglieder die sich auf dem Weg zum Weltcup in der Schweiz befinden) beim diesjährigen Preberlauf fehlten. Aber nicht dass sie nun glauben, es wäre weniger spannend gewesen.

 

Vom Start an matchten sich Planitzer Michael, Kurz Maximilian, Kaswurm Sebastian, Jetzbacher Sepp  und der Preberkönig Hans Wieland um die Spitzenposition, die sich während des Rennens immer wieder änderte. Am Ende war es doch wieder der Lungauer Hans Wieland der seine Routine spielen ließ und die Jungspunde in die Schranken verwies. Für ihn war es der elfte Sieg, aber nach seinen Worten einer der Schönsten, mit dem er nicht mehr gerechnet hat. Seine Lungauer Fans peitschten ihn zu Höchstleistung und die Stimmung am Gipfel war Gänsehautverdächtig. Er siegte in einer Zeit von 52:21 (AKII), gefolgt von Kaswurm Sebastian 52:44(AKI) und  Jetzbacher Sepp der nach 54:30 das Ziel erreichte. Bei der Jugend war es der Lungaurer Planitzer Michael der mit seiner Leistung von 56:21 die Preberwurst in Empfang nehmen konnte. Bei den Damen war es Angerer Kathrin die mit einer Zeit von 1:09:03 den Titel erringen konnte. Ein etwas anderes Rennen – meinten viele der Sprinter, die sich über die gewaltige Kulisse und die motivierenden Worte der Genießer, die die komplette Strecke säumten, sehr freuten.

 

Hoch her ging es auch in der Großsporthalle bei der Siegerehrung und Verlosung unter allen Teilnehmer. Preise in Wert von gut 10.000 Euro wurden an die glücklichen Gewinner verteilt. Beim Preberlauf werden die Jüngsten, die Ältesten und auch die weitest angereisten Teilnehmer prämiert, was immer wieder für strahlende Gesichter sorgt. Bedanken möchten wir uns auch für die großzügigen Spenden, zugunsten eines jungen Tamswegers, der nach einem Unfall auf den Rollstuhl angewiesen ist. Danke an alle Teilnehmer, Sponsoren, Helfer – schön dass es euch gibt. Der nächste Preberlauf wird ein Jubiläumspreberlauf – wir feiern 20 Jahre und er findet am 8. März 2020 statt! Gleich in den Kalender eintragen.

 

 

 

Ergebnisse

Damen:

1. Angerer Kathrin 1:09:03

2. Lovrantova Katharina 1:11:35

3. Forchthammer Ina 1:11:36

 

Junioren:

1. Planitzer Michael 56:21

2. Lohfeyer Matthias 1:05:05

3. Planitzer Johannes 1:07:44

 

Herren AK I:

1. Kaswurm Sebastian 52:44

2. Wagenhofer Tobias 56:31

3. Zaller Christoph 56:37

 

Herren AK II:

1. Wieland Johann 52:21

2. Jetzbacher Sepp 54:30

3. Bosic Richard 1:01:35

 

Gratulation vom gesamten Preberlaufteam!

Hast du dich schon angemeldet????

Der Preber lockt...

05.02.2019

Sonnenaufgang am Preber

Unser Preberkönig Hans Wieland hat den Preber schon vor Sonnenaufgang inspiziert! Aber seht selbst, sensationelle Eindrücke :)

Preber zeigt sich von bester Seite

Der Wettergott hat es mit uns Lungauern sehr gut gemeint. Während in vielen Orten die Leute in den Schneemassen versinken, hat er bei uns sehr gezielt und human sein weißes Gold verteilt. Der Preber ist eine ebenmässige Flanke und bietet beste Bedinungen für die Tourensportler. Einzigartiger Pulver lässt das Tourenherz gleich um mehrere Takte höher schlagen. Freuen uns sehr über dieses Geschenk und motiviert uns natürlich mit Elan an die Vorbereitungen für den Preberlauf 2019 gehen. Die Anmeldung ist schon online.... also - zögere nicht!! SEI DABEI!!!