Preberlauf 2006

preberlauf_ergebnisliste_2006.pdf
Adobe Acrobat Dokument 15.0 KB

Der kürzeste Preberlauf in der Geschichte ein Sprintrennen vom Prebersee zur Preberhalterhütte. Trotz stürmischem Wetter haben es sich an die 260 Tourengeher nicht nehmen lassen, um beim beliebten Preberlauf dabeizusein.

Die Rennstrecke mußte aufgrund des Wetters auf 400 Höhenmeter verkürzt werden. Sturmböen und minus 23 Grad waren selbst den ehrgeizigsten Sprintern ( 75 Sprinter aus Nah und Fern) nicht zuzumuten.

Daher gab es im wahrsten sinn des Wortes ein Sprintrennen bis zur bekannten "Halterhütte". Angespornt von vielen "Genießern" (an diesem Tag passt dieses Wort für die zeitlosen Teilnehmer zwar nicht) die im Zielraum ausharrten lieferten sich der 3malige Preberkönig und Rekordhalter Wieland Johann sowie der Wölfnitzer Heinz Verbnjak ein hartes Duell über die ganze Strecke. Im Zielraum hatte jedoch Hans Wieland eine halbe schilänge vorsprung und ist somit Preberkönig 2006.

 

Tosender Applaus im Zielraum!!!!

 

Reihung AKI:

Wieland Johann 20:44 (Tamsweg)

Verbnjak Heinz: 20:45 (Wölfnitz)

Karnicar Ziga 22:22 (Jezerko Slovenien)

 

Reihung AKII:

Feucher Josef (Tamsweg) 22:42

Senk Milan (Slovenien) 23:54

Scherer Sigi (Salzburg) 24:21

 

Damenklasse:

Grassl Judith (Ramsau-Berchtesgaden)) 26:44

Einmayer Lisa (Emertsham Deutschland) 28:28

Pertl Martina (Lessach Lungau) 28:44