Der Preberlauf

MAIPFEIFERL Schnitzkurs für Preberlaufkids

Der Mai ist zwar schon Geschichte - aber auch im Juni werden die Pfeiferl eine wunderbare Melodie produzieren. Daher treffen wir uns am Freitag, dem 10. Juni um 16.00 Uhr bei der Großsporthalle in Tamsweg. Von dort werden wir gemeinsam zur Frauenhöhle wandern und uns geeignetes Material für unsere Instrumente suchen. Peter freut sich schon jetzt DICH beim Preberlauf Maipfeiferlschnitzkurz begrüßen zu dürfen. 

Die Schlacht ist geschlagen ...

 Der 16. Preberlauf stand ganz im Zeichen unserer verstorbenen Freunde und Teammitglieder. Bei guten Wetterverhältnissen konnten wir wieder über 400 Teilnehmer (davon  75 Sprinter) am Lungauer Hausberg begrüßen.

 

Schon ab 7:00 tummelten sich zahlreiche Genießer am Preber, nach einer kurzen Rast bei der Labestation Halterhütte gings für viele weiter Richtung Prebergipfel.

 

Die Prebersprinter starteten um 9:30, und die Rennläufer lieferten wieder wahre Glanzleistungen ab.

 

Die Tagesbestzeiten fixierten Christian Hoffmann und Rosemarie Pötzelsberger

 

Juniorenklasse:

1. Harald Feuchter; 56:48

2. Tobias Wagenhofer; 1:00:27

3. Michael Zener; 1:06:38

 

Damenklasse:

1. Rosemarie Pötzelsberger; 1:12:48

2. Eveline Egarter; 1:15:11

3. Martina Gell; 1:17:43

 

Herren AK1:

1. Christian Hoffmann; 49:17

2. Armin Höfl; 49:54

3. Johann Wieland; 50:32

 

Herren AK2:

1. Robert Stark; 56:59

2. Horst Peifenberger; 1:01:04

3. Franz Pötzelsberger; 1:01:49

Der Countown läuft

... und es geht wieder um die berühmte Preberwurst. Wer wird in diesem Jahr in den Genuß der Lungauer Spezialiät kommen? Aber auch alle anderen Teilnehmer werden genießen: den schönen Tourentag am Preber, die Labestation bei der Halterhütte, das gute Essen in der Großsporthalle, das gelungene T- Shirt von unserem Künstler Alois Trattner,  die gute Atmosphäre bei der Siegerehrung und auch vielleicht einen der vielen schönen Sachpreise, die wir für euch bereithalten. Also wie heißt die Devise: ANMELDEN und DABEI SEIN beim Preberlauf am Sonntag, dem 13. März!

Liebe Preberlauffreunde, die Zeit rinnt uns fast durch die Finger. Nur noch wenige Tage bis zum Preberlauf. Die Schneebedingungen am Preber sind perfekt - der Winter hat uns doch noch ereilt. Wir freuen uns auf Deine Anmeldung zu unserem Event, der ganz im Zeichen unserer drei verstorbenen Freunde liegt. Unterstütze uns durch Deine Teilnahme - wir haben uns mächtig ins Zeug gelegt, um den 16. Preberlauf zu einem unvergesslichen Sporterlebnis  zu machen. Es gibt wieder super Sachpreise bei der Verlosung (z. Bsp.ein Führerschein Klasse B von der Fahrschule Zaunschirm... wer kann denn in Zukunft sagen: Ich habe den Führerschein beim Preberlauf gewonnen! Klingt doch gut oder!!!) Neu ist die Startnummernausgabe, sie findet in der Ludlhütte statt. Für Frühstarter gibt es auch die Möglichkeit, die Startnummer schon am Samstag von 9 bis 12 bei unserem Hauptsponstor Intersport Frühstückl abzuholen. Bist Du schon angemeldet - wenn nicht,,,,,, es ist nur ein  Mausklick - und du bist dabei!

Nur noch wenige Wochen zum Event

Nur noch wenige Woche sind es bis zum 16. Preberlauf. Die Vorbereitungen sind schon fest im Gange und versprechen wieder einen tollen Event. Der Wettergott scheint uns auch nicht im Stich zu lassen, so können wir mit Zuversicht auf den 13. März sehen. Es gibt wieder einige High Lights bei unserem Gedenkrennen für unsere verstorbenen Teammitglieder. Lasst Euch überraschen - eine Teilnahme zahlt sich in jeder Hinsicht aus.

Die Verhältnisse am Preber sind gut

Tamsweg schläft noch unter einer dicken Nebelschicht und schon auf der Haiden lacht uns ein blauer Himmel entgegen. Einige Frühaufsteher ( es ist viertel nach acht) sind schon am Hausberg unterwegs. Der Aufstieg erweist sich als überraschend gut, nur am alten Weg sind teilweise die Steine nicht nur sicht- sondern auch spürbar. Aber ab der Prodingeralm ist alles winterlich weiß und schaut super aus. Eine kerzengrade Spur führt Richtung Gipfel.. kein Wunder, zieht doch der Preberkönig bereits seine Linie. Aber die Verhältnisse sind so gut, dass auch diese steile Aufstiegsvariante kein Problem ist. Alle folgen ihm willig... denn eine eigene Spur zu treten ist sehr kraftraubend, da es teilweise ziemlich zugeweht ist. Die erste Abfahrt von Hans schaut lässig aus, aber er hat  auch die nötige Kraft in den Oberschenkeln. Bei den "Normalos" schaut es schon wieder etwas anders aus, es sind so kleine Verschnaufpausen in der Abfahrt nötig. Also liebe Preberfreunde, es ist so weit, dass der Preber wieder ein lohnendes Tourenziel ist. Freut euch mit uns und trainiert für den Preberlauf, der am 13. März über die Bühne gehen wird. Wir freuen uns auf Euch! Berg Heil wünscht Euch Maggie

Der heiß ersehnte Schnee hat den Weg in den Lungau gefunden! Gott sei DANK!

Endlich hat auch der Lungau das nötige weiße Gold für uns Tourengeher geschickt. Gut zwanzig cm Neuschnee hat es über Nacht geschneit. Der Untergrund am Preber ist windgepresst und harschgefroren, sodass diese Pulverschicht herzlich willkommen ist. Morgen wird der Hausberg auf Herz und Nieren getestet und ich werde euch berichten, wie es nun ausschaut. Das Foto ist leider schon veraltet... aber morgen gibt es ein "Top-Frisches"!

X-run am Greim

Das war er der X Run 2016. Ein Rennen umrahmt von einem Regenbogen. Wo hat man das schon erlebt. Regenschauer und starke Windböen machten den Veranstaltern sehr zu schaffen. Die rund 40ig Rennläufer (insgesamt etwa 100 Teilnehmer) kämpften verbissen gegen die widrigen Bedinungen. Doch kurz vor dem ersehnten Gipfelziel winkte die Bergrettung ab, um das Rennen zu beenden. Ein kleiner Wehrmutstropfen - es gab keine Zeiten. Doch die Sicherheit geht vor und so wurden die Teilnehmer mittels Einlaufprotokoll bewertet. Eine gut organisierte und lustige Siegerehrung (gutes Essen, sagenhaft gute Kuchen und eine gelungene Sachpreisverlosung) versöhnte die Sprinter und Hobbyläufer auf jeden Fall. Gratulation an das Veranstalterteam - sie haben ganze Arbeit geleistet.

Die Sieger der einzelnen Klassen: Armin Höfel und Evelyn Lacher holten sich die Tagessiege, Hans Wieland siegte in der Klasse AKI, Maggie Wieland und (na wie heißt der junge Mann ganz links???) siegten in der Hobbywertung. Im Hintergrund das  tolle X Run Team.

Bereits zum 3. Mal findet heuer der X-run auf den Greim statt. Das Preberlaufteam war in den letzten Jahren immer gerne bei dieser Veranstaltung dabei, wir können diesen Lauf für Genießer und Sprinter nur weiterempfehlen.

Wir wünschen allen Preberlauffreunden einen guten Rutsch ins Neue Jahr

Möge das Neue JAHR gespickt sein mit schönen Erlebnissen, Gesundheit und Frohmut, sowie traumhafte Bergtouren im Kreise guter Freunde. Das gesamte Preberlaufteam wünscht Euch alles Gute und ein kräftiges Berg Heil aus dem immer noch schneelosen Lungau.  Bild: Blick vom Golz Sonnenaufgang und Vollmond... schöner gehts fast nicht mehr.

Obwohl es am Preber noch an Schnee mangelt zahlt sich ein Besuch aber allemal aus!
Mit dieser schönen Abendstimmung am Prebersee wünschen wir euch eine besinnliche Weihnachtszeit!

Preber bereits leicht angezuckert

Der Preber eigenet sich leider noch nicht als Tourenziel. Zu wenig Schnee - so heißt es auch im Lungau. Aber was nicht ist, kann noch werden (hoffentlich), und darum planen wir schon eifrig am Preberlauf 2016, der am 13. März stattfinden wird. Wir freuen uns schon heute auf Eure werte Teilnahme und wünschen euch bis dahin eine schöne Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest.